Werkzeugwechsel online erklärt

Einarbeitung durch Visuelle Assistenz
in Vertretungssituationen

In Spitzenzeiten, bei Urlaub oder Krankheit passiert es, dass MitarbeiterInnen an wichtigen Arbeitsplätzen ausfallen. Schnell muss eine Vertretung die Bedienung einer Maschine übernehmen. Um zeitaufwändige und damit teure Erklärungen zu vermeiden, werden MitarbeiterInnen durch visuelle Assistenz schnell und sicher in den Arbeitsvorgang eingearbeitet.

Beispiel:
Ein Pilotprojekt in Zusammenarbeit mit dem produktionstechnischen Zentrum der Leibniz-Universität in Hannover hat ergeben, dass ein komplizierter Werkzeugwechsel an einer Drehmaschine durch ein interaktives Video mit Schritt für Schritt-Anleitungen zu jedem Arbeitsgang eindeutig und verständlich beschrieben wurde.

Alle Testpersonen waren anschließend in der Lage, den Werkzeugwechsel ohne Rückfragen durchzuführen.

Foto Annegret Sperling, Visualisierungsexpertin
Annegret Sperling

Ich bin Maschinenbau-­
technikerin und setze Technik
in passende visuelle Formen
um.

Nehmen Sie Kontakt auf!
Tel. 05108 643488
oder E-mail
kontakt@future-mindset.de

Wie mit interaktiven Videos und LernClips die Einarbeitung und Unterweisung einfach wird

Videos zum Vorführen und Zeigen

Mit Video-Anleitungen werden viele Arbeitsabläufe den Zuschauern gezeigt. Montageabläufe, Reparatur- und Betriebsanleitungen kann man sich online ansehen. Soweit so gut, nur wenn eine bestimmte wichtige Stelle interessant ist und das Video läuft weiter, hat man keinen spürbaren Nutzen.

Jeder Handgriff muss sitzen

Interaktive LernClips und Videos haben den Vorteil, dass dem Mitarbeiter der gesamte Arbeitsablauf in Einzelschritte aufgeteilt gezeigt wird und durch die eingearbeiteten Stopps nach jedem Arbeitsgang Zeit zum Verstehen und Anwenden gegeben wird. Der große Vorteil bei der Einarbeitung des Mitarbeiters ist, dass er seine Lerngeschwindigkeit selbst bestimmen kann. Die Anwendung des LernClip oder Videos ist dabei zeitlich unabhängig möglich, da die Applikation rund um die Uhr zur Verfügung steht. Beispielsweise die Nachtschicht profitiert davon, wenn kein Ansprechpartner für die Unterweisung zur Verfügung steht.

Kombination aus Video + Illustration + Anwendungsfragen = LernClip

LernClips sind im Gegensatz zum Video keine Einzelfilme sondern E-Learning-Anwendungen in visueller Form. Interaktive Video-Sequenzen kombiniert mit Simulationen, Illustrationen und Erfolgsmessung durch Anwendungsfragen in kurzen Lerneinheiten bilden eine komplette Schulungsform für Mitarbeiter und auch Kunden, die gleichzeitig ein ständig verfügbares „Mini-Lexikon“ zu einem bestimmten Thema darstellt.

An einer einfachen Beispiel-Illustration sind animiert die Funktionen der Pneumatikbausteine parallel zum Bewegungsablauf der Baueinheit gezeigt.

Beispiel

Zur Themen-Übersicht >>